Samstag, 1. Dezember 2012

Red Velvet Cup Cakes

Zum 1. Advent kommt heute mal ein Rezeptbeitrag.
Letzte Woche hab ich meine Kollegen mit Red Velvet Cup Cakes verwöhnt und die haben für ordentlich Begeisterung gesorgt.

Da ich die Vorweihnachtszeit für die beste Backzeit halte, möchte ich euch natürlich das Rezept nicht vorenthalten.




Red Velvet Cup Cakes

Für den Teig:

250g Mehl
1 Messerspitze Salz
20 g Kakaopulver
120 g weiche Butter
320g Zucker
2 Eier (Größe L)
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
250 ml Buttermilch
2 EL rote Lebensmittelfarbe
1 TL Apfelessig
1 TLBackpulver

Cream Cheese Frosting:

250g Frischkäse
250g Mascarpone
1 TL Vanille-Extrakt oder Mark von einer Vanilleschote
120g Puderzucker
50-100 ml Schlagsahne (bitte nicht fettarm)

Zubereitung:

Zu Beginn den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und das Einschubgitter auf mittlerer Schiene im Ofen platzieren.
Den Boden und Rand einer Springform (27-28cm) gut mit etwas Butter einfetten und mit Backpapier auslegen. Dann das ganze vorerst beiseite stellen.
Mehlmischung:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz und Kakaopulver darunter mengen.
Buttermischung:
In eine neue Schüssel die weiche Butter geben und mit einem Handrührgerät oder elektrischem Mixer cremig schlagen. Den Zucker nach und nach während des Schlagens mit einrieseln lassen. Ist alles schön cremig erst ein Ei unterrühren und anschließend das Zweite. Zum Schluss noch den Vanille-Extrakt unterrühren und alles gut miteinander vermengen, so das eine schöne fluffige, cremige Masse entsteht.
Buttermilchmischung:
In eine kleine Schüssel oder einen Messbecher die Buttermilch geben und vorsichtig die rote Lebensmittelfarbe einrühren. Mit der Farbe nicht zu sparsam sein, damit der Kuchen eine schöne rote Farbe erhält.
Jetzt beginnt das Vermengen.
Nach und nach im Wechsel die Mehlmischung und Buttermilchmischung zur Buttermischung hinzufügen. Am besten mit einem elektrischen Mixer oder Handrührgerät. Vorsicht! Nicht die höchste Stufe einstellen sondern lieber langsam beginnen um sich nicht mit roter Farbe zu bekleckern.
Ist alles gut miteinander vermengt und ergibt einen schönen fluffigen roten Teig kommt der magische Teil zum Zug.
Dabei ist ein wenig Schnelligkeit gefragt.
In eine kleine Tasse oder Schale das Backpulver geben. Dann das Essig hinzufügen. Beides zusammen wird umgehend anfangen zu schäumen. Deshalb das ganze schnell zum Teig geben und gut unterrühren. Ist dies geschehen, den Teig in die Backförmchen geben und im Ofen für ca. 20 Minuten backen.
Ich empfehle nach ca. 15 Minuten den Zahnstochertest. Bleibt kein Teig mehr am Zahnstocher hängen ist der Teig fertig gebacken. Sonst den Test etwas später einfach wiederholen.

Nach dem Abkühlen den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank geben. Gern auch über Nacht, muss aber nicht zwingend sein.



Es folgt die Zubereitung des Frostings.
Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit einem elektrischen Mixer oder Handrührgerät glatt rühren. Den Mascarpone hinzugeben und fortfahren. Anschließend den Vanille-Extrakt und Puderzucker hinzugeben und ebenfalls unterrühren.
Jetzt nach und nach die Schlagsahne hinzugeben. Ist die komplette Sahne in der Schüssel, das komplette Frosting auf höchster Stufe mit dem elektrischen Mixer oder Handrührgerät schlagen, das eine schöne, cremige Masse entsteht die von Ihrer Konsistenz dick genug ist, um sie zu verstreichen ohne das sie verlaufen kann.

Kommentare:

  1. Das sieht sooo gut aus! Ich komm dieses Jahr Weihnachten leider garnicht zum backen... aber Cupcakes gehen ja schließlich immer ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hab ich in New York gegessen....sehr lecker!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...